Lust auf Technik

Technische Berufsbilder

Mikrotechniker/in


Mikrosysteme werden vielfältig eingesetzt - sei es als Sensoren, als Mikroantriebe im Automobil, in der Medizintechnik oder in ganz neuen Bereichen. Zu allererst muss ein/e Mikrotechniker/in feststellen, was ein Mikrostrukturierungsverfahren leisten kann. Nicht alle Verfahren sind für alle Materialien geeignet, gleich genau und auch massentauglich. Der nächste Schritt: hat man unter Nutzung aller Effekte, die Physik, Elektrotechnik und Optik bieten, dann einen Entwurf, wie das spätere Mikrosystem oder Mikrobauteil aussehen könnte, so muss dieser Entwurf berechnet werden. Damit stellt man sicher, dass auch die Belastbarkeit und Funktionserfüllung gegeben sind. Die Fertigung und anschließende Qualitätsprüfung sind wieder reinste Chemie und Physik mit einem „Ausflug“ in die Mechanik und Optik - viele der ultrapräzisen Messverfahren beruhen auf optischen Effekten.