Lust auf Technik

YO!TECH 2016

YO!TECH - Lust auf Technik

Das war YO!TECH 2016 für die Unterstufe am 28. Juni im Technischen Museum Wien

Einen Rückblick auf YO!TECH für die Unterstufe 2016 bieten der Film und die Fotos.

Mit einem Appell für technische und naturwissenschaftliche Berufe begann die Eröffnung der diesjährigen Informationsveranstaltung „YO!TECH – Lust auf Technik“.

Der Bedarf an Fachkräften in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen ist groß und wird noch steigen, dessen waren sich sowohl die Veranstalterin und Organisatorin Carina Felzmann, Agentur Cox Orange und ihre Gäste Sektionschefin Dr. Iris Rauskala, BMWFW und der Präsident des Stadtschulrates Wien Mag. Jürgen Czernohorszky sicher. Dies wird auch durch die Liste der Mangelberufe in Österreich 2016 untermauert: von acht genannten Berufen sind sechs aus dem technischen Bereich.

Über 1.000 SchülerInnen ließen sich auf der Informationsveranstaltung „YO!TECH – Lust auf Technik“ am 28.6. im Technischen Museum Wien durch Ausprobieren und Experimentieren für diese Thematik begeistern.

Zehn HTLs aus Wien und Niederösterreich begeisterten die Gäste bei YO!TECH mit Experimenten und Möglichkeiten vieles auszuprobieren. Von HTL-SchülerInnen selbst programmierte Spiele, chemische Experimente, Mikrobiologie, Elektronik mit Suchtcharakter, ein Dachstuhlmodell zusammenbauen, eine Virtual Reality Brille und vieles mehr begeisterte sowohl die SchülerInnen als auch deren Lehrkräfte. Es wurde auch Hand angelegt und gehämmert und gelötet, und am Simulator geschweißt.

Bildungspartner boten die Möglichkeit sich über unterschiedlichste Berufsbilder zu informieren und die eigenen Interessen zu entdecken. So war das BMWFW mit dem „Vienna Open Lab“ präsent, einem molekularbiologischen Mitmachlabor für. Hier konnten die Jugendlichen hinter die Kulissen eines Forschungslabors blicken! Die Kapsch Group und die ÖBB weckten an Ihren Informationsständen und in Vorträgen das Interesse vieler Jugendlicher für technische Lehrberufe.

Role Models für Jugendliche mit Migrationshintergrund

Die Hälfte der Vortragenden und ExpertInnen beim Speed Dating hatten Migrationshintergrund, um als Role Models den Jugendlichen zu zeigen, wie erfolgreich Menschen mit Migrationshintergrund in Österreich sein können. ExpertInnen aus der Technik standen den SchülerInnen Rede und Antwort über Ausbildung, Laufbahn und Berufspraxis und berufliche Erfolge. Mentaltrainerin Dr. Gundl Kutschera brachte das Thema „Talente leben“ ein und auch Bundesministerin Dr. Sophie Karmasin wirkte sehr aktiv mit und beantwortete viele Fragen, u.a. zu digi4family.

Über YO!TECH

YO!TECH ist ein konkreter Beitrag für mehr TechnikerInnen in Österreich!

Die jährliche Informationsveranstaltung YO!TECH findet seit über 14 Jahren statt und leistet einen wichtigen Beitrag zur Sicherung des technischen Nachwuchses, der sowohl in der Wirtschaft, als auch der Wissenschaft dringend gesucht wird. Um die Barrieren zur Ergreifung eines technischen Berufes abzubauen, müssen Jugendliche nicht nur über das reichhaltige Angebot an Ausbildungen informiert, sondern auch für die Technik selbst begeistert werden.

Mehr als 30.000 Schüler/innen konnten in den letzten Jahren bei YO!TECH begrüßt werden.

Die Teilnahme an YO!TECH-Veranstaltungen ist nach vorheriger Anmeldung kostenlos.

Konzept & Organisation


Cox Orange, eine unter anderem im Bildungswesen verankerte Kommunikationsagentur, hat YO!TECH vor über 14 Jahren entwickelt und zeichnet mit Unterstützung der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft auch für die Umsetzung und Weiterentwicklung verantwortlich.

Cox Orange Marketing & PR GmbH
Spittelberggasse 22
1070 Wien
Telefon: +43 1 895 56 11-0
Fax: +43 1 895 56 11-20
www.cox-orange.at